Heuschrecken


Grashüpfer (Gomphocerinae)

Die Grashüpfer sind eine artenreiche Unterfamilie der Feldheuschrecken (Acrididae), deren Vertreter vorzugsweise in verschiedenen Arten von Grasland leben. Bei den meisten Arten ist die individuelle Körperfarbe sehr variabel und verändert sich auch während der verschiedenen Entwicklungsstadien. Meist lässt sich eine präzise Artbestimmung nur anhand des Gesangs, der sehr arttypisch ist durchführen. Ich zeige hier Bilder der im Berchtesgadener Land verbreitesten Arten wie u.a. Kleine Goldschrecke (Euthystira brachyptera), Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus), Brauner Grashüpfer (Chorthippus brunneus) und Feldgrashüpfer (Chorthippus apricarius).



Laubheuschrecken (Tettigoniidae)

Die Laubheuschrecken sind eine Überfamilie der Langfühlerschrecken (Ensifera). Diese Gruppe ist sehr arten- und formenreich.

Großes Heupferd (Tettigonia viridissima)

Larve
Larve

Roesels Beißschrecke (Metrioptera roeselii)

Gewöhnliche Strauchschrecke (Pholidoptera griseoaptera), Larve
Gewöhnliche Strauchschrecke (Pholidoptera griseoaptera), Larve
Alpen-Strauchschrecke (Pholidoptera aptera)
Alpen-Strauchschrecke (Pholidoptera aptera)